Καλως ηλθατε στο ιστολογιο μου!Καλη διαμονη.

Σάββατο, 5 Ιουνίου 2010

Δηλωσεις Τζαβελλα στην``Bild``



  • |

GEORGIOS TZAVELLAS„Ich freu‘ mich auf die Eintracht-Fans“

DER NEUE GRIECHEN-STAR IM BILD-INTERVIEW BILD: Sie sollen Ex-Kapitän Christoph Spycher auf der linken Abwehrseite ersetzen. Eine hohe Bürde?

Tzavellas: „Es macht mich einfach nur stolz, hier sein zu dürfen. Ich werde alles für die Eintracht geben und hoffe, dass ich meine Sache gut machen werde.“

BILD: Sie waren beim Länderspiel gegen Bosnien in der WM-Arena. Wie gefällt Ihnen das Stadion?

Tzavellas: „Das ist ein absoluter Traum. Die Stimmung war gigantisch. Aber ich habe gehört, dass die Atmosphäre bei den Spielen der Eintracht noch besser sein soll.“

BILD: Der Zuschauerschnitt liegt bei rund 48000. Wie war das bei Ihrem Ex-Klub Panionios Athen?

Tzavellas: „Ganz anders. Da kamen zwischen 5000 und 8000 Zuschauer. Umso mehr freue ich mich auf die Frankfurter Fans.“

BILD: Griechische Spitzenklubs haben mehr Geld für Sie geboten. Wie fiel die Entscheidung für Frankfurt?

Tzavellas: „Für mich ist es wichtig, in einer den besten Ligen der Welt zu spielen. Und Eintracht ist ein aufstrebender Klub. Hinzu kommt, dass mir meine Landsleute Gekas und Kyrgiakos nur Bestes über die Eintracht erzählt haben. Da fiel die Entscheidung ganz leicht.“

BILD: Sie haben den Opernplatz und die Freßgass gesehen. Ihr erster Eindruck von der Stadt?

Tzavellas: „Frankfurt ist unheimlich international. Da fällt es mir überhaupt nicht schwer, aus Athen wegzuziehen.“